Kindersingewoche - Inklusion gelebt in einer Kinderfreizeit

Betreuung während der KiSiWo
Wer hat die Hosen an?

Mit folgenden „Liebeserklärungen“ überraschten uns nichtsahnend Judith und Tabea, zwei Teilnehmerinnen, während der Kindersingewoche im Jahr 2014. Da sie uns schon seit Jahren kennen, sind diese Beschreibungen der Mitarbeiter sehr treffend.

Anna Klaus (Mitarbeiterin)

Wenn man Anna lachen hört, muss man einfach mitlachen! Sie ist unglaublich kreativ, witzig und hilfreich. Man kann sich mit ihr so gut unterhalten, dass man z.B. ganz vergisst, dass man eigentlich Hunger hat. ;)
Wir hatten mit ihr wirklich viel Spaß bei den Spielen, Andachten, … Bei den Proben hat sie uns nochmal durch ihr Mitsingen angespornt, mitzumachen.

Bastienne Willing (Mitarbeiterin)

Von ihrer Bettwäsche bis zu ihren Haaren,
gibt es viele Dinge die uns an ihr gut gefallen.
Man muss mit ihr zur Kisiwo fahren,
dann hört man ihre Abendgeschichten durchs Zimmer hallen.
Ihren Charakter sollte sie auf jeden Fall wahren,
denn geliebt wird dieser von uns allen.
Wir lieben sie sehr,
Judi und Tabär

Danny Hendrich (Mitarbeiter)

Er ist echt cool und ein unglaublich guter Musiker noch dazu. Wenn es um Spaß geht ist er meisten mit dabei. Auch wenn er noch etwas zurückhaltend ist, haben wir ihn alle ins Herz geschlossen. Er ist jemand auf den man zählen kann und bei der KiSiWo ist Danny nicht wegzudenken.

Esther Rönnecke (Mitarbeiterin)

Wie viel Spaß wir doch mit Esther bei den Spielen hatten! Sie ist eine unglaublich coole Person, die gern Spaß mitmacht und die uns immer gern geholfen hat. Meiner Meinung nach ist sie sehr zuverlässig und hat ein großes Herz. Sie war immer in den richtigen Momenten ernst und hatte eine passende Lösung parat.

Florian Stipek (Ansprechpartner)

Auch er ist immer für uns da,
dafür sind wir unbeschreiblich dankbar.
Mit ihm hat man Spaß, mit ihm macht man Mist,
er sollte besser aufpassen, wer ihm sein Nutella wegfrisst.
Ohne ihn wäre die Kisiwo langweilig und leer.
Ohne ihn wären die Spiele nur noch nett und fair.
Ohne ihn fiele uns das Lachen schwer.
Ohne ihn wäre es hier wie ein Strand ohne Meer.
Ohne ihn wären wir nicht wer wir sind.
Ohne ihn wäre die Welt wie ein Schiff, das sinkt.
Wir lieben ihn sehr,
Judi und Tabär

Hanna Rönnecke (Mitarbeiterin)

Malen kann sie wie ein Meister.
Wir hängen an ihr wie Tapetenkleister.
Sie ist da, wenn man sie brauch(t),
zuverlässig ist sie auch.
Ihre Stimme klingt wie ein Engelchor
in unserem Ohr.
Eine Powerfrau von Gott gemacht,
hoffentlich rund um die Uhr von Schutzengeln bewacht.
Wir lieben sie sehr,
Judi und Tabär

Kathrin Fickardt (Ansprechpartnerin)

Sie hört uns zu, sie ist für uns da.
Sie ist ganz einfach wunderbar.
Man kann mit ihr reden
über aaaalle Themen
und braucht sich dafür auch nicht zu schämen.
Ob als Betreuer oder Freundin -
sie ist offen für jeglichen Unsinn.
Für die Kisiwo danken wir ihr sehr, sehr.
Das letzte mal hier zu sein fällt uns sehr schwer.
Wir lieben sie sehr,
Judi und Tabär

Marika Hußner (Mitarbeiterin)

Eine wunderbare Person, die uns immer wieder zum Lachen bringt. Sie macht soviel Spaß mit uns und sie ist auch immer da, wenn es Jemandem mal nicht gut ging. Sie hat so einen ansteckenden Enthusiasmus und so eine wundervolle Art, die Spiele, die Andachten und die Proben mitzugestalten. Die Großen und die Kleinen fühlten sich in ihrer Nähe wohl. Sie war oft auch Streitschlichterin und das ganz großartig! Bei ihren Andachten hörte man unglaublich gern zu, denn sie machte diese so interessant und wundervoll, dass man gar nicht anders konnte, als zuzuhören.

Sophie Feine (Mitarbeiterin)

Sie bringt uns neue Lieder spielend leicht bei und bei ihrem Optimismus und Motivation muss man einfach Spaß haben. Nicht nur als Kantorin sondern auch als Betreuerin ist sie einfach wunderbar. Ihre Vielseitigkeit und ihre stets gute Laune wird von allen gemocht und geschätzt.

Tabea Piper (Mitarbeiterin)

Sie ist echt cool und lustig. Mit ihrer Freundschaft kommen viele Vorteile da sie nun beide Seiten der KiSiWo kennt (Teilnehmer- und Betreuerseite). Sie ist immer offen für neue Ideen und fast immer für einen Spaß zu haben. Auch wenn jemand traurig ist, ist sie sofort zur Stelle um einen zu trösten. Die KiSiWo wäre nicht dasselbe ohne sie.

Ulrike Wolff (Mitarbeiterin)

Das Strahlekind, natürlich in Gelb
scheint so hell wie die Sonne selbst.
Um toll zu sein braucht sie kein Geld,
für uns ist sie auch so der Held.
Sie macht uns froh und ist es auch.
Nicht oft erlebt, wenn sie mal faucht.
Freundlich, zuverlässig, hilfsbereit -
das ist die Art, wie sie erscheint.
Wir lieben sie sehr,
Judi und Tabär